Sie sind nicht angemeldet.

Battlefield & 4Players

Aktuelle news in der Gameworld

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: =Old Boys Network=. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heute, 19:01

Video-Test: Vampire Survivors

Über 140.000 Steam-Bewertungen irren nicht: Warum das Niedermähen tausender Monster so großen Spaß macht und weshalb das Roguelike Vampire Survivors so motivierend ist, das erörtern wir im Test.

Heute, 18:02

Starship Troopers: Extermination - Die Bugs kehren als Koop-Shooter zurück

Starship Troopers lebt auch 2023 weiter: Das Entwicklerteam Offworld Industries kündigt für das kommende Jahr die Veröffentlichung von Starship Troopers: Extermination an.

Der Koop-Shooter lässt bis zu zwölf Spieler zusammen gegen die Bugs antreten, also den bekannten arachnoiden Wesen, die viele vermutlich aus dem Film von 1997 kennen. Im ersten Trailer zur Ankündigung gibt es aber noch keine Gameplay-Szenen zu sehen.

Starship Troopers: Extermination - Koop-Shooter von den Squad-Machern

Die Entwicklung von Starship Troopers: Extermination übernimmt Offworld Industries, die vor allem für ihren Mehrspieler-Shooter Squad bekannt sind. Zudem waren sie als Publisher an Beyond the Wire und Post Scriptum involviert und verfügen über einiges an Shooter-Erfahrung.



Starship Troopers: Extermination lässt jedoch PvP-Gefechte komplett beiseite und konzentriert sich auf eine reine Koop-Erfahrung. Bis zu zwölf Spieler, aufgeteilt in drei verschiedene Squads, schließen sich zusammen, um gegen die Bugs zu kämpfen. Aber es wird nicht nur geschossen, sondern ihr müsst nebenbei auch Ziele erfüllen und könnt Basen errichten.

Als Spieler entscheidet ihr euch vor jedem Lauf für eine von drei spielbaren Klassen. Die fallen recht klassisch aus: Sturmsoldaten, Versorger und Verteidiger sollen den riesigen Science-Fiction-Monstern einheizen. Nach und nach schaltet ihr mit den Klassen neue Waffen, Ausrüstung und spezielle Fähigkeiten frei.

Die Basen wiederum dienen euch und eurem Team als Verteidigungsanlagen, die euch beim Kampf gegen die Gegnerwellen helfen sollen. Unter anderem könnt ihr Geschütztürme aufstellen und Munitionskisten anlegen. Das wird auch bitter nötig sein, denn die Entwickler versprechen, dass hunderte von Gegnern gleichzeitig euch angreifen können.

Erst Early Access, dann Release

Da Offworld Industries in der Vergangenheit bereits sehr erfolgreich im Early Access-Programm von Steam war, wird auch Starship Troopers: Extermination zuerst dort erscheinen. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, aber 2023 soll es soweit sein.

Die Entwickler rechnen damit, dass der Koop-Shooter etwa ein Jahr im Early Access verbleiben soll. Damit wäre ein Release der Vollversion erst im Jahr 2024 möglich. Eine Umsetzung für die Konsolen ist bislang nicht angekündigt.

Heute, 18:00

Golf With Your Friends: Multiplayer-Titel feiert mit neuem DLC eine Pizza-Party

„Das Runde muss ins Eckige“ ist ein Spruch, der zwar eigentlich aus dem Fußball kommt, der aber auch für eine runde Pizza in einer eckigen Schachtel gilt. Beim Golfen bleibt man zwar in doppelter Hinsicht dem Runden treu.

 

Trotzdem haben sich Entwickler von Team17 dieses Motto zu Herzen genommen und verbinden beim Pizza Party Pack-DLC ihre Multiplayer-Sportveranstaltung Golf With Your Friends mit der käsigen Spezialität aus Italien. Das kostenpflichtige Update hat vor allem kosmetische Gegenstände im Gepäck.

Golf With Your Friends: Partyzubehör für den Golfplatz

Für 1,99 Euro bietet euch das Pizza Party Pack für Golf With Your Friends eine Reihe an Kostümen für eure Golfbälle, neue Sticker und Schwimmreifen für den Wasserbereich. Der kostenpflichtige DLC ist ab sofort für alle Plattformen abseits der Nintendo Switch verfügbar, dort müssen sich Golffreunde noch bis zum 19. Dezember gedulden. Folgende Gegenstände sind im Pizza Party Pack enthalten:

 

  • Arcade-Sticker
  • Gekritzel-Sticker
  • Arcade-Spur
  • Ghettoblaster-Hut
  • Katzenkopfhörer-Hut
  • Hundeohren-Hut
  • Pizza-Hut
  • Getränke-Hut
  • Pizza-Schwimmreifen
  • Spielzeugkatzen-Schwimmreifen

 

Das Pizza Party Pack ist übrigens nicht das erste seiner Art: Das Basisspiel Golf With Your Friends kann bereits mit den DLCs Sports Pack, Bouncy Castle Course, Summer Party Pack, Racing Pack und dem Caddy Pack. Preislich liegen alle DLCs zwischen zwei und drei Euronen, inhaltlich konzentriert man sich bei den Addons vor allem auf kosmetische Inhalte.

Kostenloses Update mit Couch-Modus und Quick-Play

Selbst mehr als zwei Jahre nach seinem Release versorgt Team17 Golf With Your Friends allerdings nicht nur mit kostmetischen DLCs, sondern auch mit kostenlosen Updates. Ab sofort ist deshalb auf allen Plattformen der neue Couch-Modus verfügbar: Hier müsst ihr in einem zufälligen Level neun Löcher füllen und dabei natürlich effektiver schlagen als eure Freunde.

Während der Couch-Modus sowohl online als auch vor Ort genossen werden kann, ist die neue Quickplay-Option nur für lokale Sessions gedacht. Hier kann innerhalb weniger Sekunden eine neue Partie gestartet werden, bei der ihr auf einer zufälligen Karte mit einer benutzerdefinierten Levellänge zusammen den Schläger schwingt.

Heute, 17:53

Pokémon Karmesin & Purpur: Einfacher Kniff kann für bessere Performance sorgen

Mit einem einfachen Handgriff könnt ihr in Pokémon Karmesin & Purpur jetzt womöglich selbst für eine stabilere Performance sorgen. Die Methode bewirkt allerdings keine Wunder.

Erwähnenswert ist er, dem desaströsen Auslieferungszustand der neunten Generation geschuldet, aber immerhin. Konkret geht es dabei um den Speicherort, an dem eure Version von Pokémon Karmesin oder Purpur auf der Nintendo Switch verweilt.

Pokémon Karmesin & Purpur: Probiert es doch mal mit dem internen Switch-Speicher
Wie Nintendo Life im Zuge eines hauseigenen Videos erklärt, bleibt die Lösung für das Performance-Problem von Pokémon Karmesin & Purpur für das bloße Auge der meisten Spieler wohl unbemerkt. Viele Neuankömmlinge in der Paldea-Region greifen möglicherweise sogar von vornherein auf die Herangehensweise zurück, weswegen ihr euch besser nicht zu viel von dem "Trick" versprechen solltet.

Die Performance in Karmesin & Purpur könnt ihr verbessern, wenn ihr das Spiel auf dem internen Speicher der Nintendo Switch hinterlegt, anstatt es auf einer externen SD-Karte zu sichern. Der Unterschied soll dabei allerhöchstens marginal sein und Nintendo Life berichtet unter anderem davon, dass die von ihnen getestete Version ohnehin auf dem hauseigenen Speicher der Switch lief – ohne merkliche Verbesserungen. Im Video wird noch einmal ausführlich erklärt, was zu beachten ist:



Stellt ihr massive FPS-Einbrüche oder ein nerviges Ruckeln und Haken beim Spielen von Pokémon Karmesin oder Purpur fest, solltet ihr dem einfachen Handgriff aber durchaus eine Chance geben, bevor ihr euer Geld zurückverlangt. Weitere Einflüsse auf die Leistung, die der Titel auf die Konsole bringt, haben wohl auch Switch-Version sowie die Nutzung des Handheld-Modus.

Für maßgebliche und vor allem bemerkbare Besserung kann künftig aber wohl nur ein Patch von Game Freak sorgen. Trotz aller Beschwerden und durchwachsener Bewertungen, wie der unseres ausführlichen Tests zu Pokémon Karmesin & Purpur, gilt die 9. Generation der Taschenmonster als bahnbrechender Erfolg.

Weiter zum Video

Heute, 17:15

Pokémon Karmesin & Purpur: Fehlender Glücksfaktor zerstört Online-Kämpfe

Während Spieler sich in Pokémon Karmesin & Purpur mit schwer erkennbaren Shiny-Monstern sowie zahlreichen Bugs und Performance-Problemen herumschlagen müssen, sind nun auch Online-Kämpfe betroffen.

 

In den Doppelkämpfen der 9. Generation scheint nämlich der Glücksfaktor abhandengekommen zu sein, der bestimmt, ob Angriffe mit weniger als 100 Prozent Genauigkeit treffen oder nicht. Jeder Kampf läuft damit aktuell nach dem selben Muster ab, was K.O.-Attacken wie Eiseskälte, Hornbohrer oder Geofissur, die eigentlich zu 70 Prozent ihr Ziel verfehlen, in der richtigen Runde immer treffen lässt und so jegliche Strategie zerstört.

Pokémon Karmesin & Purpur: Kein Zufall? Kein Spaß!

Aufmerksam darauf geworden ist ein Reddit-Nutzer, bei dem der Angriff Eisesodem in 14 Kämpfen kein einziges Mal getroffen hat, wenn es die erste Attacke war, die keine 100-prozentige Trefferquote hat. Auch wenn die Vermutung naheliegt, dass es sich einfach nur um extremes Pech handelt, macht die eigentlich 90-prozentige Trefferquote des Angriffs durchaus stutzig.

Seine Vermutung: Die Entwickler haben für alle Online-Doppelkämpfe den gleichen RNG-Seed benutzt. Der RNG-Seed, der eigentlich für jeden Kampf zufallsgeneriert sein muss, bestimmt, welche Angriffe in welcher Runde treffen oder nicht, wenn sie weniger als 100 Prozent Trefferwahrscheinlichkeit haben. Ein Beispiel: Beim ersten Seed verfehlt der erste Angriff des Kampfes, wenn er weniger als 91 Prozent Trefferwahrscheinlichkeit hat, während er beim zweiten Seed trifft.

Uh oh.

Pokémon Scarlet/Violet Battle Stadium currently is using the same RNG seed for every battle.

This allows us to choose moves to ensure that OHKO moves such as Sheer Cold always hit! pic.twitter.com/lSlBJr1AF6

— Anubis (@Sibuna_Switch) November 27, 2022 Falls das tatsächlich der Fall ist, würde das bedeuten, dass jeder Kampf nach den selben Regeln abläuft, wenn er gleich gespielt wird: Trifft die K.O.-Attacke Eiseskälte in der ersten Runde, nachdem zuvor Mogelhieb eingesetzt wurde, gilt dies für jeden Kampf und kann bei entsprechendem Wissen ganz offensichtlich missbraucht werden.

 

Auf Reddit und Twitter teilten weitere Nutzer ihre Erfahrungen über seltsame Zufälle, die vermutlich ebenfalls auf den einzelnen RNG-Seed zurückzuführen sind, der aktuell die Online-Doppelkämpfe bestimmt. Eine mögliche Ursache für diesen Programmierfehler könnte sein, dass die Entwickler den RNG-Seed zum internen Testen genutzt haben, dann aber vergessen haben, die anderen RNG-Seeds einzufügen, bzw. auf die zufällige Wahl eines unterschiedlichen Seeds bei jedem Kampf umzustellen.

Ein kompetitives Desaster

Online-Doppelkämpfe sind damit aktuell natürlich quasi unspielbar: Wenn das Einsetzen von Mogelhieb das Treffen von Eiseskälte garantiert, kann jeder einzelne Kampf manipuliert werden, was den Grad an Strategie auf null senkt und die für Fairness eingebaute Menge an Glück komplett aus dem Spiel kickt.

Die Spieler sind über dieses Problem natürlich mehr als frustriert und hoffen, dass Game Freak das Ganze mit einem Patch wieder geraderückt. Falls das Entwicklerstudio Zeit hat, könnte es sich bei der Gelegenheit zumindest noch der gröbsten Bugs und Glitches annehmen, auch wenn die Performance-Probleme wohl ein Dauerzustand bleiben werden. 

Ob ein entsprechender Patch den aktuell grauenhaften User-Score verbessert, bleibt zwar fraglich, mit zehn Millionen verkauften Exemplaren in den ersten drei Tagen spielt das aber wohl ohnehin keine Rolle.

Heute, 17:12

Half-Life: Alyx - Mod Levitation mit mehrstündiger Kampagne erschienen

Über zweieinhalb Jahre hat Half-Life: Alyx bereits auf dem Buckel und ein Nachfolger ist nicht in Sicht. Zum Glück gibt es aber die Community, die mithilfe einer Mod das VR-Spiel um eine neue Kampagne bereichern.

Die Mod hört auf den Namen Levitation und beinhaltet eine drei bis vier Stunden lange Kampagne. Dabei erzählt die Modifikation eine neue Geschichte, die direkt an die Haupthandlung von Half-Life: Alyx anschließt. Aus diesem Grund schlüpft ihr als Spieler auch ein weiteres Mal in die Rolle von Alyx Vance.

Half-Life: Alyx – Levitation mit acht Leveln

Als Alyx begebt ihr euch in Levitation nach Sektor X von City-17, denn dort taucht auf einmal ein fliegendes Gebäude auf. Bei der Erkundung des Gebäudes verschwinden darüber hinaus zwei Mitglieder der Widerstandstruppe, weshalb ihr die Dinge nun selbst in die Hand nehmt.

Die Mod umfasst insgesamt acht verschiedene Level, die sich rein spielerisch am Original orientieren. Hinzu kommt eine neue Vertonung sowie neue Animationen, die speziell für die Mod angefertigt worden sind. Einen ersten Eindruck davon erhaltet ihr im Trailer:



Wer nun Lust darauf bekommt, der kann die Modifikation kostenlos über den Steam Workshop herunterladen. Voraussetzung ist, dass ihr Half-Life: Alyx bereits besitzt, um die Mod spielen zu können.

Ein paar Gerüchte, aber noch nichts handfestes

Wie es bei Valve weitergeht, ist derweil recht unklar. Das Unternehmen hält sich wie gewohnt mit Informationen bedeckt, aber im Internet brodelt es hin und wieder. Gemäß aktuellen Gerüchten soll Valve unter anderem an einer neuen Marke namens Neon Prime arbeiten, die im Universum von DOTA spielt.

Außerdem soll sich mit Half-Life: Citadel noch ein weiteres Spiel in Entwicklung befinden. Dort soll vor allem ein asymmetrischer Mehrspieler-Modus im Fokus stehen, bei denen VR-Nutzer mit klassischen PC-Spielern zusammenspielen können. Beide Projekte sind jedoch bisher von offizieller Seite nicht bestätigt.

Weiter zum Video

Heute, 17:00

League of Legends: Die Entscheidung um Fakers Verbleib bei T1 ist gefallen

Der wohl berühmteste und gleichzeitig erfolgreichste Spieler in League of Legends, Sang-hyeok Lee, besser bekannt als Faker, bleibt seinem Team T1 auch in kommenden Seasons treu.

Lee unterschrieb einen Vertrag, der ihn für die kommenden drei Jahre an T1 bindet. Nach der bitteren Niederlage im dramatischen Finale der Worlds 2022 gegen DRX befürchteten viele Fans, der legendäre Midlaner könnte die Segel hissen und womöglich in der US-amerikanischen oder chinesischen Liga anheuern – oder gar das Handtuch werfen.

League of Legends: Faker mit Treuebekenntnis zu T1
Nur knapp verpasste der "unbezwingbare Dämonenkönig" eine weitere Chance, sich auch außerhalb der Kluft der Beschwörer unsterblich zu machen und seinen mittlerweile vierten Titel bei einer League of Legends-Weltmeisterschaft einzuheimsen. Dass der Rückschlag seiner Motivation allerdings keinen Abbruch tut und er der Zukunft mit T1 auch weiterhin positiv entgegensieht, beweist sein Treuebekenntnis nun in Form des neuen Vertrags.

Bis zum Ende der Saison im Jahr 2025 ist der mittlerweile 26-Jährige dem koreanischen Rekordmeister streng ergeben, dessen Gunst er bereits seit seinem Durchbruch im Jahr 2013 uneingeschränkt genießt. Seit seinem Debüt, welches er mit einem Sieg im damaligen WM-Finale krönte, gilt Faker weitestgehend als der beste Spieler der Welt. Kann er sein Level in der kommenden Zeit halten, dürfte sich daran wohl auch so schnell erst einmal nichts ändern.

pic.twitter.com/cJOx8zRk9G

— T1 LoL (@T1LoL) November 28, 2022

Zusammen mit T1 holte Faker neben gleich drei Titeln bei den Worlds auch noch zwei Mid Season Invitational-Siege auf der internationalen Bühne, während er im Laufe der Jahre ganze zehn koreanische Meisterschaften in der wohl härtesten Liga der Welt einstreichen konnte. Bei den vergangenen Weltmeisterschaften verbuchte er im Übrigen ebenfalls den Rekord für die meisten Eliminierungen im Rahmen der Turniergeschichte. 

Weiter zum Video

Heute, 16:31

Xbox Series S: Controller am Cyber Monday 2022 bei Amazon, MediaMarkt & Saturn zum unschlagbaren Preis

Den beliebten Xbox Series X-Controller gibt es am Cyber Monday 2022 bei Amazon MediaMarkt und Saturn genauso günstig wie am Black Friday. Wer also noch nicht zugeschlagen hat, der könnte jetzt schwach werden.  

Dabei ist der Controller nicht nur mit den Xbox-Konsolen von Microsoft, sondern sogar eurem PC und weiteren Geräten kompatibel. Sowohl bei Amazon, als auch bei MediaMarkt und Saturn stehen euch gleich mehrere Farben zur Auswahl.

Xbox Series X-Controller: Bei Amazon, MediaMarkt & Saturn am Cyber Monday 2022 im Angebot
Neben dem DualShock-Controller der PlayStation gilt der Xbox Series X-Controller zu den beliebtesten Gamepads auf dem Markt. Kein Wunder, sein schlichtes, aber ergonomisches Design schmiegt sich angenehm an nahezu jede Hand an, während seine plattformübergreifende Kompatibilität vor allem PC-Spieler frohlocken lässt.

Gerade in Kombination mit dem Game Pass dürftet ihr mit dem Xbox Series X-Controller auch am Rechner voll auf eure Kosten kommen. Wer dabei jetzt noch mehr sparen möchte, der findet bei Amazon, MediaMarkt und Saturn das bislang wohl günstigste Angebot vor:

Xbox Series X-Controller in weiß – 34,99 Euro bei Amazon
  • *ANZEIGE: Zum Angebot
  • 42 Prozent Ersparnis
  • kompatibel mit Xbox Series X|S, Xbox One, Windows 10-PCs und Androidgeräten

Xbox Series X-Controller in schwarz – 34,99 Euro bei MediaMarkt
  • *ANZEIGE: Zum Angebot
  • 41 Prozent Ersparnis
  • kompatibel mit Xbox Series X|S, Xbox One, Windows 10-PCs und Androidgeräten

Xbox Series X-Controller in blau, rot und gelb – 39,99 Euro bei Saturn
  • *ANZEIGE: Zum Angebot
  • 33 Prozent Ersparnis
  • kompatibel mit Xbox Series X|S, Xbox One, Windows 10-PCs und Androidgeräten

Weitere starke Xbox-Angebote am Cyber Monday bei Amazon
Wem ein Controller allein noch nicht genügt, der findet am Cyber Monday auch auf Amazon viele aufregende Angebote rund um die Xbox. Beispielsweise gibt es die Series S zum Spitzenpreis von gerade einmal 222 Euro.

Xbox Series S – 222 Euro
  • ANZEIGE: Zum Angebot
  • 26% Ersparnis
  • 512 GB SSD-Speicher
Damit ihr bei all den Black Friday-Deals auf Amazon, MediaMarkt, Saturn und Co. nicht den Überblick verliert, helfen unsere Sammelartikel zum Tag des Sparens. Hier gehen wir noch einmal etwas näher auf die Deals ein, beispielsweise in unserer Black Friday-Übersicht zu den Xbox-Konsolen, -Spielen und ihrem Zubehör.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Weiter zum Video

Heute, 16:30

Test: Die VR-Antwort auf Cyberpunk 2077?

Glühende Häuserschluchten, futuristische Waffen und Gravitationshandschuhe: Im Test überprüfen wir, ob sich SteamVR-Nutzer auf eine futuristische Indie-Perle freuen können.

Weiter

Heute, 16:11

Warhammer 40.000: Darktide - Was passiert mit Beta-Fortschritten zum Launch?

Am Mittwoch erscheint Warhammer 40.000: Darktide für den PC und die Entwickler von Fatshark verraten, was mit unseren Fortschritten aus der Beta-Phase des Spiels geschehen soll.

Während man sich zuvor noch unsicher war, ob diese mit dem Release des fertigen Titels übernommen werden, herrscht nun beruhigende Gewissheit: Im Zuge eines Tweets verrieten die Macher von Warhammer 40.000: Darktide, dass wir am selben Punkt, an dem wir aufgehört haben, weiterspielen dürfen.

Warhammer 40.000: Darktide übernimmt Fortschritte aus der Beta
In früheren Steam-Updates behielten sich die Entwickler vor, keine Garantie dafür zu geben, dass auch wirklich alle Inhalte, die wir in der Beta von Warhammer 40.000: Darktide freispielen, übernommen werden können. Die Testphase, in die Vorbesteller seit dem 17. November eintauchen durften, ließ somit reichlich Zeit, den eigenen Charakter noch vor der Veröffentlichung mit Ausrüstung zu versorgen, ehe das Spiel am 30. November seinen offiziellen Launch feiert.

Fatshark wollte sich zuvor die Möglichkeit offen lassen, "Dinge zu ändern oder zurückzusetzen, falls etwas Unvorhergesehenes oder Kritisches passiert". Mit dem letzten Update 1.0.8, welches erst in der vergangenen Woche erschien und das Crafting-System einführte, scheinen die Bedenken der Entwickler allerdings mittlerweile beseitigt zu sein.

pic.twitter.com/al6XwHH9SE

— Warhammer 40K: Darktide (@Darktide40K) November 25, 2022

Ob ihr für Warhammer 40.000: Darktide gerüstet seid, verraten euch die Systemanforderungen, die das Spiel an euren PC stellt. Den Titel der Vermintide-Macher bekommt ihr sowohl über Steam als auch über den Xbox Game Pass direkt ab dem Zeitpunkt seiner Veröffentlichung.

Weiter zum Video

Heute, 15:49

Sony: Mit Call of Duty kann niemand mithalten - auch nicht Battlefield

Was früher Quake gegen Unreal Tournament war, ist in der Moderne Call of Duty gegen Battlefield – und aus Sicht von Sony gibt es dabei nur einen klaren Gewinner. Dies geht aus Dokumenten der britischen Wettbewerbsbehörde CMA hervor.

Die beschäftigt sich aktuell sehr intensiv mit der geplanten Übernahme Activision Blizzards durch Microsoft. In Zuge dessen durfte sich auch Sony ein weiteres Mal zu dieser Thematik äußern und rückt abermals Call of Duty in den Vordergrund. Der PlayStation-Hersteller sieht in der Shooter-Marke weiterhin den Knackpunkt des Deals, denn die Reihe sei schlichtweg "nicht ersetzbar".

Trotz Ähnlichkeit: Battlefield kann mit CoD nicht mithalten

Für die PlayStation sei Call of Duty ein wichtiger Baustein, wie Sony in einem 22-seitigen Dokument ausführt. Zwar sind die genauen Zahlen darin geschwärzt, aber die Zitate sprechen eine deutliche Sprache: Call of Duty hat einen großen Anteil an Sonys jährlichen Umsatz der PlayStation-Marke. Die Shooter-Marke habe zudem einen bemerkbaren Einfluss auf die jeweiligen Hardware-Verkäufe.

"Call of Duty ist zu fest verwurzelt, als dass irgendeine andere Spielemarke, egal wie sehr diese es versuchen würde, das Franchise einholen könnte", so Sony weiter. Andere Publisher hätten weder die Ressourcen, noch die Expertise, um mithalten zu können. Als Beispiel dafür nennt Sony ganz konkret Battefield. "Electronic Arts – einer der größten Third-Party-Publisher nach Activision – versucht mit der Battlefield-Reihe seit vielen Jahren einen Rivalen zu Call of Duty zu produzieren. Trotz der Ähnlichkeiten zwischen Call of Duty und Battlefield [...] kann das Battlefield-Frachise nicht mithalten."

Letzteres macht Sony anhand der Verkaufszahlen fest: Die gesamte Call of Duty-Reihe habe sich bis zum August 2021 insgesamt über 400 Millionen Mal weltweit verkauft, während Battlefield nur bei 88,7 Millionen verkauften Exemplaren liegen würde. Eine riesige Differenz, die die vorherrschende Marktmacht von Call of Duty unterstreichen soll.

Microsoft argumentiert dagegen

Auf der Seite von Microsoft sieht man das alles natürlich in einem sehr umfangreichen Dokument ganz anders. Weder Activision insgesamt noch Call of Duty hätten trotz ihrer Popularität eine "signfikante Marktmacht". Die Shooter-Reihe sei zudem gar nicht so gut, wie Sony sie darstellen würde. Die Bewertungen bei Metacritic seien etwa nie herausragend und genauso wenig konnte ein Serienteil bisher bei Sonys eigenen Preisverleihungen wie dem Spiel des Jahres gewinnen.

Weiter zum Video


Call of Duty sei schließlich nur einer von vielen erfolgreichen Shootern, die es auf mehreren Plattformen gibt. Als Beispiel wird neben Battlefield auch Apex Legends, Fortnite oder Rainbow Six Siege aufgezählt, die es weiterhin auf den PlayStation-Konsolen geben würde.

Darüber hinaus argumentiert Microsoft damit, dass Nintendo und Steam ebenfalls ohne Call of Duty erfolgreich sind. In den Jahren vor Call of Duty: Modern Warfare 2 habe es lange keinen Serienteil mehr für Steam gegeben, aber dennoch habe sich nichts an der dominierenden Marktposition von Valves Distributionsplattform verändert. Die Nintendo Switch verfüge sogar über gar keinen Zugang zur Call of Duty-Marke und sei dennoch überaus erfolgreich.

Sony kontert aber dieses Argument und nutzt es Vorlage für einen eigenen Angriff: "Das verrät Microsofts wahre Strategie. Microsoft möchte, dass PlayStation wie Nintendo wird", um weniger eine Gefahr für das Xbox-Geschäft darzustellen.

Call of Duty soll gar nicht exklusiv werden

Wie die britische Wettbewerbsbehörde am Ende die Lage einschätzt, bleibt noch abzuwarten. Die Debatte um Call of Duty selbst geht aber nur in eine weitere Runde, denn bereits schon zuvor stritten sich Microsoft und Sony um die Shooter-Marke. Sony befürchtet, dass früher oder später Call of Duty nicht mehr auf der PlayStation erscheint – was Microsoft in Person von Phil Spencer jedoch vehement abstreitet.

Klar ist jedoch, dass die Übernahme Activision-Blizzards durch Microsoft noch lange nicht abgeschlossen ist. Erst im kommenden Jahr wird deutlich werden, ob der Deal zustande kommt oder doch noch platzt.

Heute, 15:20

Fortnite: Fracture Event - Erste Details zum Ende von Season 3 geleakt

Bloß wenige Tage vor dem großen Fracture-Event, welches am 3. Dezember abgehalten werden soll, tauchen erste Details zu dem bald bevorstehenden Ende von Fortnites drittem Kapitel auf.

Ein Insider, der es fertig brachte, Epic Games hauseigene Verschlüsselung zu umgehen, liefert uns noch vor dem Start der Ingame-Veranstaltung neben Audiodateien inklusive Dialogen gleich ganze Assets und Artworks. Wer das Ende von Fortnite Chapter 3 komplett spoilerfrei genießen möchte, der sollte ab hier möglicherweise nicht mehr weiterlesen.

Fortnite: Audios, Skizzen und mehr zum Fracture-Event
Während Epic Games selbst sich in der Vergangenheit nicht vollständig zurückhielt, was Hinweise auf das Ende der dritten Saison von Fortnite anbelangt, waren konkretere Informationen zum Start des kommenden Kapitels doch eher Mangelware. Doch ein Blick auf die ursprünglich streng verschlüsselten Dateien gibt nun etwas Aufschluss. In diesen finden wir Skizzen sowie die bereits erwähnten Audiofiles und weitere Details:

Sketches of the fracture event! #Fortnite pic.twitter.com/wHuZowWpVc

— FNBRintel (@FNBRintel) November 27, 2022

Spoiler: Event Audio Includes voice lines! #Fortnite pic.twitter.com/TE3Pa16aYk

— FNBRintel (@FNBRintel) November 27, 2022

Sogar einen kleinen Einblick in Event-bezogene Map-Elemente sowie zufällige Chucks der Insel und Schnee bekommen wir dank des Leaks spendiert:

Here's some event related maps seem to be random chucks of the island and snow! #Fortnite pic.twitter.com/4EhxNG5ev9

— FNBRintel (@FNBRintel) November 27, 2022

Darüber hinaus warten einige neue Quests und Herausforderungen auf die Spieler des Fortnite Fracture-Events:

Good job! pic.twitter.com/4J5NeqlehC

— bongo (@Bongo_Boy) November 27, 2022

Fortnite: Ominöser Leak könnte Epic besorgen
Leaks zu Fortnite und neuen Skins, Waffen oder anderen Inhalten, die künftig ihren Weg in das Spiel finden sollen, gehören eigentlich zur Tagesordnung. Bei dem aktuellen Fall handelt es sich allerdings um eine besorgniserregende Besonderheit: Anscheinend sickerten die Informationen aus einer internen Quelle durch, die Zugang zu den verschlüsselten Daten des Entwicklers besitzt.

A random Discord user using a throwaway account is sending *real* leaks of all currently encrypted files to some people

I suspect it's an Epic Games employee or something, but I don't know for sure https://t.co/pb6vuUXKE3

— shiina (@RealShiina) November 27, 2022
Üblicherweise findet man derartige Leaks nicht so weit im Vorfeld der Veröffentlichung, sondern eher wenige Stunden bevor die Inhalte live gehen und Epic die Dateien im Spiel selbst entschlüsselt hat.

Weiter zum Video

Heute, 14:59

Cyber Monday: Fernseher günstig im Angebot

Nach Black Friday wartet ja bekanntermaßen direkt der Cyber Monday. Und auch am heutigen Montag gibt es wieder einige spannende Angebote, die vor allem Spieler interessieren dürften, die auf der Suche nach einem neuen Fernseher sind. Wir haben euch 10 TVs im Sonderangebot zusammengestellt.

    LG Electronics 50UP75009LF - 379,00 Euro Anzeige* - Zum Angebot Ersparnis: 41%  Größe: 50 Zoll Panel: LCD Auflösung: 4K UHD 
Sonstiges: HDR 10, HDMI 2.0

Samsung Neo QLED 8K QN700B - 3048,99 Euro Anzeige* - Zum Angebot
Ersparnis: 27%  
Größe: 75 Zoll Panel: QLED Auflösung: 8K Sonstiges: Quantum HDR 2000, HDMI 2.1

Sony BRAVIA KD-43X80K/P - 599,00 Euro Anzeige* - Zum Angebot Ersparnis: 33% Größe: 43 Zoll Panel: LED Auflösung: 4K / 120Hz Sonstiges: HDR10, X-Balanced Speakers

LG OLED 55CS9LA - 949 Euro  Anzeige* - Zum Angebot Ersparnis: 37%
Größe: 55 Zoll Panel: OLED Auflösung: 4k / 120Hz Sonstiges: HDR10 Pro, HDMI 2.1

LG 65QNED819QA - 1069 Euro Anzeige* - Zum Angebot
Ersparnis: 33%
Größe: 65 Zoll Panel: LCD Quantum Dot NanoCell Plus Auflösung: 4k / 120Hz
Sonstiges: HDR10 Pro, HDMI 2.1, FreeSync

Hisense 55U81HQ - 729 Euro Anzeige* - Zum Angebot Ersparnis: 26% Größe: 55 Zoll Panel: Mini LED ULED Auflösung: 4K / 120Hz Sonstiges: HDR10+, HDMI 2.1, Integrierter Subwoofer

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Heute, 14:00

Genshin Impact: Open World-Erfolgshit lockt bald mit einem Kartenspiel

Kartenspiele in Open World-Titeln sind ein beliebter Zeitvertreib: Man nehme nur einmal das berühmte Gwent aus The Witcher 3, das mittlerweile sogar eine eigene Videospielumsetzung bekommen hat.

 

Im Fantasy-Rollenspiel Genshin Impact konnte man bislang zwar noch keine Karten auf den digitalen Tisch legen, das soll sich nun aber bald ändern. Mit Update 3.3 bekommt der Spielermagnet vom chinesischen Entwicklerstudio HoYoverse nun ein Kartenspiel verpasst, bei dem ihr euch bald in Duellen mit Genshin Impact-Charakteren sowie Spielern aus aller Welt messen könnt.

Genshin Impact: Zeit für eine Runde G-G-Geniale Beschwörung!

Nachdem Update 3.2 den Höhepunkt zur Sumeru-Storyline serviert hat, steht sein Patch-Nachfolger nun ganz im Zeichen der Karten. Der Zeitvertreib namens „Geniale Beschwörung“ ruft nämlich zockerfreudige Charaktere aus ganz Teyvat auf den Plan und abermals stehen die vielen schillernden Figuren aus Genshin Impact im Rampenlicht.

Im kommenden Kartenspiel müsst ihr nämlich mit euren Figurenkarten die Figurenkarten eures Gegners besiegen, um den Geschmack des süßen Sieges auf der Zunge zu spüren. Damit euch das gelingt, gilt es vorab ein Deck zusammenzustellen, das neben den Figurenkarten auch aus Aktionskarten besteht, die wiederum Ausrüstungs-, Ereignis- und Unterstützungskarten umfassen.

[GUI_600SCREENSHOT(setid=92391,id=92655555,linktext=Im neuen Kartenspiel von Genshin Impact sind natürlich Strategie und die richtigen Karten gefragt. Ein wenig Glück kann aber auch nicht schaden. Quelle: HoYoverse)]

Geniale Beschwörung borgt sich Elemente aus dem Echtzeit-Kampfsystem von Genshin Impact, weshalb eure Figurenkarten neben normalen Angriffen auch über Elementarfähigkeiten verfügen, die natürlich auf die Elemente eures Gegners reagieren. Und wie es sich für ein gutes Kartenspiel gehört, kommen auch noch ein paar Würfel zum Einsatz.

Verlockend dürfte Geniale Beschwörung auch durch den Sammelaspekt wirken: Damit euer Deck immer stärker wird, gibt es eine Menge verschiedener Karten zu entdecken, die ihr mit Glücksmünzen beim Händler kaufen könnt. Besonders mächtige oder seltene Karten mit dynamischen Bildseiten könnt ihr gewinnen, indem ihr NPCs schlagt und eure Stufe erhöht.

Weitere Neuerungen im Update 3.3

Los geht der Kartenwahnsinn dann am 7. Dezember, wenn Update 3.3 die Welt von Genshin Impact bereichert. Geniale Beschwörung ist aber natürlich längst nicht die einzige Neuerung des Patches. Mit saisonalen Aktionen und Minispielen gibt es neue Möglichkeiten, sich die Zeit in Teyvat zu vertreiben und limitierte Gegenstände freizuschalten.

Auch storytechnisch geht es im Update 3.3 weiter – Vorsicht, es folgen Spoiler zu den bisherigen Ereignissen! Der ehemalige Bösewicht Scaramouche mischt sich nach den Vorfällen rund um die Sumeru-Geschichte nun als mysteriöser Wanderer unter die erhältlichen Charaktere in Genshin Impact und lädt euch als 5-Sterne-Held auf ein Abenteuer nach Irminsul ein.

Gesellschaft erhält er durch die ebenfalls bekannte, aber neu als Charakter verfügbare 4-Sterne-Figur Faruzan. Beide werden Teil vom Aktionsgebet und in der ersten Hälfte vom neuen Update erhältlich sein. Ein Zusammentreffen mit dem Wanderer und Faruzan ist dann ebenfalls ab dem 7. Dezember möglich. Weitere Infos zu den Elementen und Waffen der beiden findet ihr im offiziellen PlayStation Blog.

Heute, 13:05

World of Warcraft: Dragonflight - Seltenes Mount und weitere Goodies zum Release kostenlos abstauben

Blizzard schenkt euch zum Release der neuen World of Warcraft-Erweiterung, Dragonflight, ein bislang äußerst seltenes Reittier. Weitere Belohnungen warten.

Ursprünglich war es ausschließlich über das World of Warcraft Trading Card Game zu ergattern, welches seit einigen Jahren aber nicht länger hergestellt wird. Dementsprechend dürften sich Sammler, denen es bislang noch fehlte, über die Rückkehr in Dragonflight freuen.

World of Warcraft: Dragonflight: Seltener Teufelsdrache jetzt umsonst
Konkret handelt es sich bei dem kostenlosen Reittier, welches die Entwickler euch zur morgigen Veröffentlichung von WoW: Dragonflight schenken, um den Teufelsdrachen. Der seltene Schuppenträger kann selbstredend fliegen und auf seinen schwarzen Schwingen, die in einem Grünton schaurig schön schimmern, trägt er euch im neuen Addon durch die Lüfte.

Auf eBay erreicht die Karte mit dem entsprechenden Code derweil Spitzenwerte, jetzt könnt ihr ihn abstauben, indem ihr euren liebsten Streamern beim Start der Erweiterung auf Twitch beim Spielen zuseht. Die Aktion beginnt ab heute, 19 Uhr und folgendes müsst ihr tun:

  • Verbindet euren Twitch- mit eurem Battle.net-Account von Blizzard.
  • Schaut vier Stunden lang Streamern zum Release von World of Warcraft: Dragonflight auf der Plattform zu.
  • Achtet darauf, dass ihr einen Kanal anseht, bei dem die "Drops aktiviert" sind. Den Hinweis erkennt ihr am entsprechenden Tag.
  • Welche Kanäle ihr dabei wie lange anschaut, ist euch überlassen. 
  • Weder ein Abonnement bei den entsprechenden Streamern, noch bei Amazon Prime ist benötigt.

Bis zum 1. Dezember wartet der Teufelsdrache noch im Angebot der Streaming-Plattform, ehe er wieder über den Weiten der Dracheninseln zu neuen Abenteuern aufbricht und somit verschwindet. Ob es ihn danach in einer künftigen Werbeaktion wieder geben wird, wissen wir bislang nicht.

Weitere Belohnungen über Twitch zum Dragonflight-Start
Neben dem Teufesldrachen wartet Blizzard mit weiteren Geschenken, die wir zum Start von Dragonflight über Twitch abstauben können, auf. Zwischen dem 13. und dem 29. Dezember gibt es ein purpurnes Feuerwerk für unsere Spielzeugsammlung gratis.

Darüber hinaus bekommen wir den Harvest Golem "Ichabod", wenn wir noch bis zum 13. November zwei Abonnements bei teilnehmenden Streamern auf der Plattform verschenken. Somit zahlt ihr effektiv rund sieben Euro, wenn ihr euch den witzigen Begleiter sichern wollt. Wer noch nicht im Dragonflight-Fieber ist, der kann sich mit einem schicken Launch-Trailer auf den Release der neuesten WoW-Erweiterung einstellen.

Weiter zum Video

Plugin: Newspage 2.0.1, entwickelt von Simon Dettling