Sie sind nicht angemeldet.

Battlefield & 4Players

Aktuelle news in der Gameworld

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: =Old Boys Network=. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heute, 18:27

Monster Hunter (Kinofilm): Abgefilmter Teaser-Trailer aufgetaucht

Beim Shanghai International Film Festival ist ein kurzer Teaser-Trailer des Monster-Hunter-Kinofilms gezeigt worden - und natürlich wurde der Trailer auch irgendwie abgefilmt. Anfänglich sind der Filmschauplatz "Wildspire Waste" sowie Milla Jovovich (Artemis, eine neue Figur), Tony Jaa (der "Jäger"), Ron Perlman (Admiral) und Meagan Good zu sehen - und natürlich Monster. Der Kinofilm wird am 4. September 2020 in den USA anlaufen. Ein konkreter Starttermin für Deutschland steht nicht fest. Regie führt Paul W. S. Anderson (Mortal Kombat, Event Horizon, Resident Evil, Alien vs. Predator).



Die Handlung soll abwechslungsreiche Schauplätze bieten, darunter Regenwälder oder Höhlen. "Der Höhepunkt des Films findet dann in einem Abschnitt der alten Zivilisation statt, auf den die Monster-Hunter-Spiele quasi mehrmals Bezug nehmen", so Anderson.

Heute, 18:06

Overwatch: Entwickler über Replays und zu lange Assault-Partien

Im Juni-Update verspricht Jeff Kaplan vom Overwatch-Team, dass einige Helden in Zukunft mehr Story-Inhalte spendiert bekommen sollen - wie jüngst die Kurzgeschichte von Baptiste. Außerdem würde die "Baptiste Reunion Challenge" demnächst anstehen. Wenn man neun Partien mit Baptiste gewinnt, egal in welchem Modus, erhält man einen epischen Skin für den Feldsanitäter.

Danach spricht der Game Director über die Replays, die bereits auf dem öffentlichen PC-Testserver (PTR) ausprobiert werden können. Replays sind Wiederholungen von gespielten Partien mit verschiedenen Zuschauer-Optionen. Man wird sich also gespielte Matches genauer anschauen können. Die letzten zehn gespielten Partien werden automatisch im Karriereprofil gespeichert. "Replays helfen den Spielern, besser zu werden, da sie aus ihren bisherigen Partien lernen können", heißt es. Die automatisch aufgenommenen Replays können auch manuell und dauerhaft gespeichert werden. Auf dem PC wird man sich ebenfalls die Replays von Overwatch-League-Partien anschauen können.

Die Dauer von Assault-Partien (Angriff) ist laut den Overwatch-Entwicklern etwas zu lang. Daher wird der Timer, um Position B zu übernehmen, um eine Minute reduziert. Die Respawns bzw. die Respawnorte sollen in dem Zusammenhang auch optimiert werden. Neben einer neuen kompetitiven Season wird es eine kompetitive Free-for-All Deathmatch-Season geben.

Weiter zum Video

Heute, 17:44

Monster Hunter: World - Iceborne: Zwei Betatests auf PlayStation 4 angekündigt

Capcom hat zwei offene Betatests von Monster Hunter: World - Iceborne für PlayStation 4 angekündigt. Von Freitag, den 21. Juni, ab 12:00 Uhr bis Montag, den 24. Juni, 12:00 Uhr, ist die erste Beta exklusiv für PlayStation-Plus-Nutzer spielbar. Eine zweite Beta wird vom Freitag, 28. Juni, 12:00 Uhr bis Montag, den 1. Juli, 12:00 Uhr für alle PS4-Nutzer verfügbar sein (alle Zeiten sind MESZ). Preload-Optionen starten wenige Tage vor den jeweiligen Betaphasen. Um die Beta zu Iceborne spielen zu können, wird das Hauptspiel Monster Hunter: World nicht benötigt.  
 
Beta-Spieler werden drei Quests ausprobieren können, darunter die anfängerfreundliche Jagd auf den Großjagras aus Monster Hunter: World, den gehörnten Wyvern Banbaro für fortgeschrittene Hunter sowie den Tigrex. Im Rahmen der Beta können Spieler alle 14 Waffentypen in jeder der drei Quests sowie im Trainingsbereich ausprobieren. Neue Waffenfeatures sowie die neuen Mechaniken der Schleuder, wie etwa die Klammerklaue, lassen sich ebenfalls in der Beta antesten. Mit erstmaligem Abschluss jeder Quest können drei Item-Pakete für die Vollversion erspielt werden.

Der Winter naht! Ab Freitag bekommt ihr in der �#Beta� einen Vorgeschmack auf die eisige Welt von #MonsterHunterWorld: #Iceborne! ����

Die #Beta findet für PS Plus-Mitglieder vom 21. 6. bis 24. 6. statt. Alle PS4-Spieler jagen vom 28. 6. bis 1. 7. ð��®

Auf geht's, Jäger! ð��¹ pic.twitter.com/FStRDL6VX1

— CAPCOM Germany (@CAPCOM_Germany) 18. Juni 2019
Monster Hunter World: Iceborne erscheint am 6. September 2019 für PlayStation 4 und Xbox One. Eine Version für PC folgt im Winter. Um Iceborne spielen zu können, wird das Hauptspiel Monster Hunter: World benötigt. Neue Features wie die Schleuder- und Waffenupdates sind mit Iceborne sofort verfügbar. Auf die neue Story und Quests haben Spieler erst nach Abschluss der Hauptgeschichte ab Jägerrang 16 Zugriff.

Weiter zum Video

Heute, 17:26

Rage 2: Erstes Update und die Stimme von "TV Total" als Cheat-Code

Für Rage 2 ist das erste Update veröffentlicht worden. Das Update umfast diverse Verbesserungen und Bugfixes und sorgt dafür, dass man Banditenlager erneut spielen kann. Außerdem gibt es neue "Wasteland-Wizard-Cheat-Codes" wie geringe Gravitation, blutige Angelegenheit, Phönix-Schludersitz und Kleggs-Unterstützung. Zudem kann man einen Cheat aktivieren, der die Stimme von Manfred Winkens (bekannt durch TV Total) als Kommentator freischaltet.

Weiter zum Video

FEATURES UND VERBESSERUNGEN
  • Banditenlager lassen sich nun erneut spielen! Besucht zuvor gesäuberte Lager und pflügt so oft hindurch, wie ihr wollt – und belohnt werdet ihr dafür natürlich auch.
  • Neue „Wasteland Wizard“-Cheat-Codes: Geringe Gravitation, Blutige Angelegenheit, Phönix-Schludersitz, Kleggs Unterstützung
  • Der Wasteland Wizard reist nur noch an drei unterschiedliche Orte und nicht 15.
  • Neue Sprachpakete wurden hinzugefügt, einschließlich Totaler Wahnsinn und „Du nennst DAS einen Wingstick?“.
  • Bethesda.net-Freundes-Bestenlisten sind jetzt für Mutant Bash TV verfügbar.
  • Menüs wurden zur Beseitigung von Slowdown-Problemen optimiert.
  • Upgrade auf Digital Deluxe ist jetzt im Ingame-Store erhältlich.
  • Trefferabfrage bei Kisten wurde verbessert.
  • Kisten leuchten jetzt!
  • Mausbeschleunigung/Glättungsfunktionen wurden hinzugefügt.
  • Neuer AMD-Schärfungsalgorithmus auf allen Plattformen, um unscharfen Grafiken an den Kragen zu gehen.
  • Tag-Nacht-Zyklus wurde angepasst. (Zuvor verging die Zeit am Tag zu langsam und die Nacht dauerte zu lange.)

KONTO
  • Verbundene Bethesda.net-Konten erscheinen nach der Wiederherstellung der Netzwerkverbindung unverbunden.
  • Spieler erhalten nun eine Fehlermeldung, wenn sie versuchen, sich mit einem Bethesda.net-Konto zu verbinden, das bereits verbunden ist.
  • Spieler erscheinen nach mehrmaligem Einschränken oder Aussetzen der Netzwerkverbindung nicht mehr als mit Bethesda.net unverbunden.

LEISTUNG UND STABILITÄT
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Waffen, Rüstung und Fähigkeiten nach dem Laden eines Spielstands verschwanden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die PS4-Version des Spiels im Bildschirm mit den rechtlichen Hinweisen hängenblieb, wenn versucht wurde, es ohne eine Netzwerkverbindung zu starten.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den PC-Spieler nicht auf Freunde, Statistiken oder den Store zugreifen konnten.
  • Ein Fehler wurde behoben, der auf PC beim Verlassen zum Desktop zu einem Absturz führen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der zum Absturz führen konnte, wenn der Spieler den Cursor über ein Ort-Symbol auf der Karte bewegte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der zum Absturz führen konnte, wenn der Spieler den Ikarus verwendete.
  • Ein Fehler wurde behoben, der zum Absturz führen konnte, wenn das Spiel mit minimalen Hardware-Spezifikationen gestartet wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Absturzbericht-Software in Chinesisch nicht initialisierte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der beim Überspringen von Prowleys Zwischensequenzen zum Absturz führen konnte.

BENUTZEROBERFLÄCHE
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Debug-Texte und -Symbole im Einstellungen-Menü zu sehen waren.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Debug-Texte im Fadenkreuz-Menü zu sehen war.
  • Ein Fehler im Ingame-Store wurde behoben, durch den die Inhalte der Digital-Deluxe-Gegenstände im Store nicht aufgelistet wurden.
  • Der Ingame-Store zeigt trotz entsprechender Rechte des Kontos die Digital Deluxe Edition immer noch als nicht erworben an.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den diverse Elemente der Benutzeroberfläche in Zeitlupe reagierten.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Text zu Magazin-Waffen-Upgrades an den falschen Waffen und nach Schließen des Menüs weiterhin angezeigt wurde.

AUDIO & LOKALISIERUNG
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den von Charakteren gesprochene Sätze sporadisch nicht wiedergegeben wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Sprachausgabe von Dialogzeilen manchmal unterblieb oder frühzeitig abgebrochen wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den nach dem Abschluss der Mission „Stromausfall“ bei Kämpfen keine Musik mehr gespielt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den in der Siegerlounge Musik fehlte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den beim Freischalten von Fähigkeits-Leveln und -Vorteilen im Nanotritenmenü keine Soundeffekte wiedergegeben wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Überspringen der Introsequenz dazu führen konnte, dass die Sprachausgabe in der Charakterauswahl nicht mehr wiedergegeben wurde.
  • Es sind nun Soundeffekte zu hören, wenn sich ein Motorrad überschlägt.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den bei einem Rennstart zwei Countdowns in Form nicht synchroner Audioausgaben heruntergezählt wurden.
  • Der Soundeffekt für „Neuer Log-Eintrag“ im HUD fehlt nicht mehr.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den kein Sound zu hören war, wenn der Spieler Schaden durch die Laser im Kontrollraum der Goliath-Anlage erlitt.
  • Wenn der Spieler mit einer Elektrofalle in Berührung kommt, dabei aber keinen Schaden erleidet, wird nun kein Schmerzenslaut mehr abgespielt.
  • Die Soundeffekte beim Öffnen der Reaktorklappen in Shrouded-Substation Alpha werden nun richtig abgespielt.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den bei „Gesammelte Informationen“ in sämtlichen Sprachversionen Debug-Text ausgegeben wurden.
  • In der japanischen Lokalisierung wurden Fehler bei Datum und Uhrzeit in Speicher- und Ladebildschirmen behoben.
  • Die russische Lokalisierung der Goldenen Pistole wurde verbessert.
  • Ein Schreibfehler in der Beschreibung der Liquidations-Impulskanone wurde beseitigt.
  • Soziale-Aktivitäten-Texte können nicht unterstützte Zeichen darstellen.
  • Alle Sprachen – Log – In der Beschreibung von „HÖFLICHE BITTE, GAZCATRAZ HOCHZUJAGEN!“ sind die Informationen inkonsistent.
  • Sprachausgabe des Obrigkeitswachturms ist in der japanischen Version unterschiedlich stark verzerrt.
  • Nicht zugehöriger Beschreibungstext über Abadon-Mutanten wird im Log-Menü über den Banditenunterschlupf in Trichterrast angezeigt.
  • Diverse Probleme mit überlappenden Texten in der portugiesischen, chinesischen und koreanischen Sprachversion des Spiels wurden behoben.
  • Nicht funktionierende „Hilfe“-Hyperlinks in der polnischen und portugiesischen Sprachversion wurden repariert.

GAMEPLAY-FEHLERBEHEBUNGEN
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Dr. Kvasirs Dialog-Aufforderung aus bestimmten Winkeln nicht funktionierte.
  • Mehrere Fehler in den ChazCar-Rennen wurden behoben, durch die der Spieler in bestimmten Abschnitten des Kurses nicht auf die Strecke zurückteleportiert wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spielercharakter ständig in Nicholas Raines Rüstung gekleidet war.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler beim Abmelden nach dem Fortfahren eines pausierten Spiels im Spiel verblieb, was zur Beschädigung sämtlicher Spielstände führte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den bei einer Rückkehr in den Fotomodus die zugehörigen Optionen dieses Modus fehlten.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Crusher nach ihrer Auftakt-Animation hängenblieben.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Walker beim Sterben und anschließenden Einsatz des Slam in der MBTV-Herausforderung „Der Ranger“ unbesiegbar wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Gazcatraz nach der Beseitigung sämtlicher Gegner unter Umständen nicht abgeschlossen werden konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den es unmöglich wurde, bei einer Tastenbelegung abseits der Standardbelegung Motorräder nach rechts zu lenken.
  • Es ist nun möglich, die Tastenbelegung für das Defibrillations-Minispiel zu ändern (zuvor waren die Tasten WASD vorgegeben).
  • Ein Fehler wurde behoben, der beim Kampf gegen einen Obrigkeitswachturm nördlich von Lagooney zum Absturz führen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Erstellen eines neuen Spielstands und die Rückkehr ins Hauptmenü während Gulos Rede dazu führte, dass Marshall den Spieler nicht anfunkt, was den weiteren Spielfortschritt verhinderte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den einige Story-relevante Orte ohne Sammelobjekte nicht als „abgeschlossen“ markiert werden konnten.
  • Ein Fehler auf Xbox One wurde behoben, durch den innerhalb einer bestimmten Entfernung (etwa 200 Meter) zum Phönix dieser nicht erneut herbeigerufen werden konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Vernichter nicht richtig in seinen Standort passte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der das Symbol für die Beschreibung der Wingstick-Zielerfassung betraf.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den bei einigen Spielern hinzugefügte Freunde nicht auf der Steam-Freundesliste angezeigt wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den es zu Konflikten zwischen den Tastenbelegungen von Fahrzeug, Motorrad und Helikopter kam.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Verändern der minimalen Auflösungsskalierung nach Wechsel des Fenstermodus zu Grafikfehlern führte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den bei der Begegnung mit General Cross die Berührung der Barriere dazu führen konnte, dass der Spieler in der Wand hängenblieb.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler nahe des Ein-/Ausgangs zur „Kult des Totengottes“-Höhle unter Umständen von einer Wand in und durch diese hindurch gezogen wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Impulskanone beim Öffnen der Arche unsichtbar sein konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Angriff auf die Mutanten-Jünger vom Gitter über dem Schrein aus dazu führte, dass diese rennend in der Wand hängenblieben.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler nach Abschluss des Obrigkeitsbunker-Abschnitts von „Das Signal“ nicht mehr zur Schnellreise oder dem Herbeirufen eines Fahrzeugs fähig war.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler Fokus-Objekte aus einem ungünstigen Winkel und/oder ohne sie direkt anzusehen, aktivieren konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler an zuvor gekauften Gegenständen Aufforderungen zur Bestätigung des Kaufs auslösen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Modell der Impulskanone fehlte, wenn sie zum Aufheben durch den Spieler bereitgestellt wurde.
  • Ein Fehler mit Bethesda.net wurde behoben, durch den der Spieler bei Öffnen der Kontoverwaltung und gleichzeitigem Start eines neuen Spiels keine Befehle mehr geben konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler steckenbleiben konnte, wenn er sich vor dem Abschluss der Arche am Quake Hill zum Ausgang bewegte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den es dem Spieler unmöglich war, Tasten zur Menünavigation zu ändern, was zu Konflikten bei Änderung der Tastenbelegung führte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den beim Einsatz der Dash-Fähigkeit keine Soundeffekt abgespielt wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Laden eines automatischen Speicherstandes nach dem Abschluss einer Arche dazu führte, dass Ziele nicht abgeschlossen und Belohnungen nicht ausgegeben wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Sieg in der ChazCar-Derby-Mission als Niederlage gewertet und somit der Spielfortschritt verhindert wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Abadon-Crusher bei Annäherung des Spielers beim Wechsel von einer Animation in eine andere in eine Kugel „morphte“.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den bei Fehlschlagen der Anmeldung automatisch Fehlermeldungen abgebrochen wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Zusammenstoß eines Fahrzeugs mit dem Phönix in der Nähe von Stadteingängen dazu führte, dass das Fahrzeug verschwand, bevor es eingelagert werden konnte.
  • Flackernde Schatten, die innerhalb des Gebäudes in D und Ds Camp auftraten, wurden beseitigt.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Spiel beim Versuch des Löschens oder Überschreibens von Spielständen einfror.
  • Das Betreten des EDEN Space Center bei Nacht sorgt nun nicht mehr dafür, dass die Innenräume unglaublich dunkel sind.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den das Aufgeben von „Projekt Dagger“ und der Neustart mit einem anderen Fahrzeug den Spieler daran hinderte, in den Xerxes zu steigen.
  • Der Konvoi-Aufspürer zeigt nun nicht mehr ständig Konvois auf dem Kompass an, auch dann nicht, wenn Erobern-&-Kontrollieren-Aktivitäten auf der Karte verborgen sind.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den es beim Verlassen eines Ortes ohne Sonne zu einem Aufpoppen des Lichts kam.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den einem Spieler, der sich mit einem verbundenen Konto anmeldete, bei dem die rechtswirksamen Vereinbarungen abgelaufen waren, der Zugang zum Bethesda.net-Modul verwehrt wurde.
  • Die visuellen Effekte bei Granaten werden nicht mehr fehlerhaft dargestellt, wenn der Spieler die Granate während der Fortbewegung abkocht.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Text der Benutzeroberfläche zur Ortsverfolgung nicht aktualisiert wurde, wenn „Ort verfolgen“ gewählt oder abgewählt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Bewegung des Kamerawinkels beim Bedienen von Fahrzeugen zu heftig war.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler steckenblieb, wenn er während des Aufstiegs zum geheimen Bunker aus dem Aufzug lief.
  • Bei Lichtübergängen auf PlayStation 4 gibt es keine flackernden Schatten mehr.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler in MBTV-Spielmodi abseits des Standardmodus ohne Ranger-Rüstung gezeigt wurde.
  • Fehlende Controller-Vibration beim Druckwelle-Upgrade des Phönix wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den bei der Munitionsanzeige der Kampfschrotflinte Inkonsistenzen zwischen Streuschuss- und Flintengeschoss-Modus auftraten.
  • Ein Fehler in der Bildschirmanzeige wurde behoben, durch den ein Belohnungs-Pop-Up falsch dargestellt wurde.
  • Die Kamera wackelt nicht mehr wie verrückt, wenn der Spieler an hohe Kanten greift.
  • Der Spieler kann bei einer MBTV-Runde nicht mehr durch Grav-Sprung und Vortex den Schauplatz verlassen.
  • Visuelle Effekte fehlen nicht mehr beim Abfeuern des Smart-Raketenwerfers im Overdrive.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Predator-Panzer fast zerstört wurde, wenn der Spieler darin starb und wieder respawnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler bei einer Mausbewegung über LEICHT nicht mehr die Pfeiltasten verwenden konnte, um eine andere Schwierigkeit zu wählen.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den gegnerische Fahrzeuge manchmal vor den Spieler teleportiert wurden.
  • Das Navigations-Tool für die Karte geht nach Abschluss eines Rennens nicht mehr kaputt.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Kugeln des Feuersturmrevolvers nicht in Umgebungsdetails steckenblieben.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Doomsayer Peak nach der Beseitigung sämtlicher Gegner unter Umständen nicht abgeschlossen werden konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Spieler manchmal den Ort Yeoman Growery nicht abschließen konnte, weil nicht all Gegner spawnten.

Heute, 17:15

Taito kehrt mit einem Reboot von "The Ninja Warriors" auf den Konsolenspiele-Markt zurück

Nach rund zehn Jahren Abstinenz kehrt die Taito Corporation mit den hauseigenen Marken wieder zurück auf den Konsolenspiele-Markt. Der erste Titel des Spieleentwicklers und Publishers ist ein Reboot von "The Ninja Warriors" - einem Spiel, das 1994 für das Super Nintendo auf den Markt kam. Konkrete Details will der Hersteller demnächst noch bekanntgegeben. Das Spiel wird digital und physisch von der United Games GmbH in Nordamerika und Europa veröffentlicht. Es wird über Strictly Limited Games als limitierte Editionen und über das neu gegründete Publishing Label ININ als traditionelle Einzelhandelsversionen sowie über die digitalen Stores von Sony und Nintendo vermarktet. Somit kann davon ausgegangen werden, dass das Reboot von "Ninja Warriors" für PlayStation 4 und Switch erscheinen wird.

"Wir sind stolz, mit Taito Corporation zusammenzuarbeiten, die seit vielen Jahren eine Legende in der japanischen Spielebranche sind. Wir freuen uns darauf und sind davon überzeugt, dass diese Kooperation ein großer Erfolg wird", so Helmut Schmitz, CEO, United Games.

In der Pressemitteilung heißt es weiter: "Taito Corporation wurde vor 65 Jahren gegründet und prägte in dieser Zeit die Videospielgeschichte. In den 1980er und 90er Jahren konnte Taito Millionen von Spielern mit Megahits wie Puzzle Bobble, Rainbow Islands, Arkanoid und zahlreichen weiteren Megasellern begeistern, die selbst heute noch bei Gamern weltweit Kultstatus genießen. Insbesondere Space Invaders, der bekannteste Titel des Unternehmens, verhalf dem Spielepionier Taito zu Weltruhm und eroberte den internationalen Spielemarkt im Sturm. Die berühmten Charaktere aus Space Invaders sind mittlerweile zum Firmensymbol von Taito geworden und repräsentieren ein Stück Popkultur, das auch außerhalb von Spielen immer wieder in Erscheinung tritt. Egal ob in Hollywood-Filmen, Werbung, Mode oder Kunst - überall ziehen die ikonisch gestalteten außerirdischen Invasoren die Blicke auf sich."

Heute, 17:08

Test: SteamWorld Quest: Hand of Gilgamech

Heute, 16:40

Jurassic World Evolution: Claires Zuflucht und Patch 1.8 veröffentlicht

Die Erweiterung Jurassic World Evolution: Claires Zuflucht ist für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht worden (Preis: 14,99 Euro). Das Change-Log für den DLC und den Patch 1.8 findet ihr hier.

In der neuen "Standalone-Kampagne" kämpft Claire Dearing (ehemalige Park-Operation-Managerin von Jurassic World) gegen die Zeit. Der ausbrechende Vulkan Mt. Sibo droht die verbleibenden Dinosaurier auf Isla Nublar auszulöschen. Das Ziel der Kampagne ist die Umsiedlung der Riesenechsen und das Erbauen ihrer neuen Heimat auf Sanctuary Island unter der Führung von Claire. Die Kampagne umfasst neue Story-Missionen und zwei Schauplätze Isla Nublar North sowie Sanctuary.

Zusammen mit der eigenständigen Story-Kampagne fügt Jurassic World Evolution: Claires Zuflucht dem Hauptspiel auch neue Gebäude und drei weitere Dinosaurier hinzu, den Albertosaurus, Euoplocephalus und Ouranosaurus. Dazu gibt es neue Paläobotanik mitsamt Greenhouse-Anlage (Anbau von Pflanzen als Nahrung für die Dino-Fütterung) und Off-Road-Touren für Parkbesucher.
 
Zugleich ist ein kostenloses Update für das Hauptspiel auf Version 1.8 erschienen, das mehr Kreativität bei der Gestaltung des Terrains erlaubt. Außerdem gibt es Änderungen bei den Spinosaurieren (Fisch als Nahrung) und Verbesserungen für das Gyrosphärensystem sowie die Monorails.

Weiter zum Video

Heute, 16:22

I am Not a Monster: Einzelspieler-Kampagne in Entwicklung

I am Not a Monster von Cheerdealers und Alawar Premium bekommt in der zweiten Jahreshälfte 2019 eine Einzelspieler-Kampagne spendiert. Die Kampagne wird acht spielbare Charaktere umfassen, die man durch 40 Levels führt. Die Spielzeit soll ungefähr zehn Stunden betragen. Interessierte Spieler können sich hier für den Betatest anmelden. Die Einzelspieler-Kampagne soll für Käufer des Hauptspiels kostenlos sein. Sie soll aber auch als eigenständiger Titel erhältlich sein.

"Captain Laser, a famous hero of space battles, is once again invaded by vicious monsters... he fights them off, protecting all the passengers and starship crew. There's something different about this battle, though; it just doesn't feel the same to him; there is more than meets the eye... As the narrative continues, he will soon learn the true nature of these monsters, thus revealing hidden secrets about the other passengers", sagt Stanislav Stepchenko (Producer, Cheerdealers).

I am Not a Monster hatten wir im Oktober 2018 getestet: Und was, wenn du doch ein Monster bist? Behältst du dann deine menschliche Form, um Zivilisten in einem unbeobachteten Moment totzuschlagen? Infizierst du sie, um sie in deinesgleichen zu verwandeln? Oder rettest du gar einige von ihnen, damit deine menschlichen Mitspieler deine Identität nicht erkennen? I am not a Monster ist ein interessantes Versteckspiel, von dem ich mir im Test einiges versprochen hatte...

Weiter zum Video

Heute, 15:53

ARK: Survival Evolved - Karten-Erweiterung "Valguero" im Anmarsch

Heute Abend wird für die PC-Version von ARK: Survival Evolved die kostenlose Karte "Valguero" veröffentlicht. PlayStation 4 und Xbox One sollen im Juli 2019 versorgt werden. Auf der 63 Quadratkilometer großen Karte trifft man die altbekannten ARK-Kreaturen in einer weitläufigen Umgebung und den gefiederten Neuling "Deinonychus". Versprochen werden acht Biome und eine Boss-Arena gegen Megaphiticus, Manticore und Dragon.

"Erkunde neue Höhen und verborgene Tiefen. Egal, ob Sie Ihre Grundlagen in den White Cliffs schaffen oder die Geheimnisse des Aberrationsgrabens aufdecken, Valguero bietet eine neue Erfahrung im ARK-Universum. Mit neuen Biomen, herausfordernden Dungeon-Bossen und mysteriösen Ruinen gibt es auf Valguero immer etwas Aufregendes - und Gefährliches. Auf mehr als 60 Kilometern finden Sie alles von üppigem Dschungel über Umweltgefahren, Schneefelder bis hin zu Lavaströmen und Savannen bis hin zu heißen Quellen."

Weiter zum Video

Heute, 15:39

Cities: Skylines - Industries auf PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht

Die Industries-Erweiterung für Cities: Skylines ist auf PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht worden (Preis: 14,99 Euro). Mit dem Add-on können Industriegebiete mit Produktionsketten für vier verschiedene Rohstofftypen und mit einzigartigen Fabriken angepasst werden. Gut verwaltete Industriegebiete steigen im Level auf und funktionieren effizienter. Neben den Produktionsketten gibt es einen neuen städtischen Dienst für den Transport von Post. Zudem erleichtert der Frachtflughafen den Im- und Export von Gütern. Es gibt fünf neue Karten, weitere Richtlinien, zusätzliche städtische Dienste, neue Gebäude (darunter Rohstoff-Förderanlagen, Produktionsstätten, Lagerhäuser und einzigartige Fabriken) und vieles mehr.

Außerdem kann noch Radiosender "Synthetic Dawn" optional gekauft werden. Auch ein kostenloses Update für das Hauptprogramm steht bereit. Es führt Mautstellen und Straßenzölle ein. Zudem erhalten Spieler die Möglichkeit, abgegrenzte Gebäude als historisch zu markieren, um deren Stil zu bewahren. Daneben erhalten sie die Fähigkeit, benutzerdefinierte Namenlisten ihrer Bürger, Stadtteile und hervorgebrachten Gebäude zu erstellen. Ferner erscheint "Pearls from the East" als kostenloses Update (Shanghai Pearl Tower, Panda Zoo und chinesischer Tempel).

Weiter zum Video

Features von Cities: Skylines - Industries laut Hersteller:
  • "Macher sein: Spieler verfolgen ihre Produkte vom Abbau, zur Verarbeitung über die Lagerung und zur Produktion bis hin zum Transport in Gewerbegebiete oder zum Export in andere Städte.
  • Industrieller sein: Sie legen mit dem Industriegebietswerkzeug einen Bereich fest und platzieren hoch spezialisierte Industriegebäude, um eine Produktionskette zu errichten und diese vom Rohmaterialabbau bis zum Endprodukt zu verwalten. Es gibt vier Typen von Industriegebieten, abhängig von den natürlichen Ressourcen, die sie fördern und verarbeiten: Landwirtschaft, Holz, Erz und Öl. Diese Gebiete können durch Erreichen der Produktionsziele und Mitarbeiteranforderungen aufgestuft werden.
  • Fleißiger Baumeister: Neue Industrieobjekte umfassen Förderanlagen, Lagerhäuser, Aufbereitungsanlagen, Nebengebäude sowie Industrie-Requisiten und -straßen. Einzigartige Fabriken für Lebensmittel, Spielzeuge, Möbel, Fahrzeuge und Elektronik stellen Luxusgüter her und erfordern eine große Menge an Arbeitern, Wasser und Elektrizität sowie den Einsatz anderer Industrien.
  • Transport: Spieler lenken den Transportverkehr und die Logistik mit Industrielagerhäusern und durch Einsatz neuer Frachtdienste, darunter dem Frachtflughafen.
  • Postalisch: Durch Briefzustellungen lässt sich das Wohlbefinden der Bürger verbessern. Sortieranlagen verarbeiten die Sendungen zwischen äußeren Verbindungen und Postämtern. Neue Postautos und -trucks ermöglichen die Beförderung.
  • Hart arbeiten: Drei neue Industriestrategien und vier stadtweite Richtlinien, inklusive Arbeiternehmergewerkschaft, Sortierung, Gebühren, Wi-Fi, Logistik, Arbeitsschutz und Automatisierung.
  • Fünf neue Karten: Diese neuen Karten bieten genau das richtige Material: Sie sind reich an natürlichen Ressourcen, Transportoptionen und industriellen Möglichkeiten.
  • Vier neue Kopfbedeckungen für Chirper."

Heute, 15:33

Marvel's Avengers: Reaktionstests kein zentraler Bestandteil der Spielmechanik

Die Reaktionstests (oder auch: Quick Time Reactions, QTR) sollen keinen zentralen Bestandteil innerhalb der Spielmechanik von Marvel's The Avengers darstellen. Das hat Creative Director Noah Hughes gegenüber WccfTech zu Protokoll gegeben.

Im Rahmen der E3-Demo ist der recht hohe Anteil dieser Reaktionstests aufgefallen. Laut Hughes sollen diese jedoch nur bei der Einführung verstärkt genutzt und im restlichen Spiel deutlich spärlicher eingesetzt werden.

"Das ist kein zentraler Bestandteil unserer Spielmechanik und nichts, was wir übermäßig einsetzen wollen"
, so Hughes zum Thema QTR. "Ich denke, wir nutzen das sowohl zum Training als auch in exotischen Momenten. Aber wir gehen sparsam mit ihnen um. Aber sie können für uns auch nützlich sein."

Marvel's The Avengers soll am 15. Mai für PC, PS4, Xbox One und Stadia erscheinen. Erste Eindrücke zum Spiel gibt es in unserer E3-Vorschau.

Weiter zum Video

Heute, 15:26

Bloodstained: Ritual of the Night - Veröffentlichung des Sidescroller-Rollenspiels von Koji Igarashi beginnt

Bloodstained: Ritual of the Night ist als digitale Downloadversion für PC (Steam und GOG), PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Die Einzelhandelsversion für PlayStation 4 und Xbox One folgt am 20. Juni. Die Switch-Umsetzung wird in digitaler Form am 25. Juni und als Box-Version am 27. Juni verfügbar sein. Alle Standardversionen kosten 39,99 Euro.
 
Das von Koji Igarashi entwickelte und mit Musik von Michiru Yamane (Castlevania: Symphony of the Night) und Ippo Yamada (Resident Evil) untermalte Spiel ist ein Sidescroller-Rollenspiel. Geboten wird eine Einzelspieler-Story mit alternativen Enden. Nach der Veröffentlichung des Hauptspiels werden zusätzliche Spielmodi als (kostenlose) Updates erhältlich sein, darunter Online- & lokale Koop- und Versus-Modi, ein Roguelike-Modus, Boss Rush, der Chaos-Modus und der Schwierigkeitsgrad Nightmare etc. Auch weitere spielbare Charaktere sind geplant. Unser Test befindet sich in Arbeit.

"Wir schreiben das 18. Jahrhundert in England und eine widernatürliche Macht erschafft ein dämonenverseuchtes Schloss voller Kristallsplitter, die von enormen magischen Kräften durchdrungen sind. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Miriam, eines Waisenmädchens, das vom dämonischen Fluch eines Alchemisten gezeichnet ist, der ihre Haut langsam kristallisieren lässt. Um die Menschheit und sich selbst zu retten, muss Miriam sich durch das Schloss kämpfen und ein umfangreiches Arsenal an Waffen, Ausrüstung und Beute sammeln, herstellen und freischalten, um Gebel, den Schöpfer des Schlosses, und dessen unzähligen Schergen und Höllenbosse zu besiegen, die dort auf sie warten."
 
Ebenfalls ab heute ist der DLC "Iga's Backpack" zum Preis von 9,99 Euro für PC erhältlich. Hier können die Spieler gegen Koji Igarashi höchstpersönlich in den Kampf ziehen, der als Boss auftreten wird. Als Belohnung winkt die mächtige Swordswhip-Waffe. Die DLC-Veröffentlichung auf Switch erfolgt am 25. Juni und auf PlayStation 4 und Xbox One am 2. Juli.

Weiter zum Video

Heute, 15:19

Die ersten zehn Minuten: Bloodstained: Ritual of the Night

Die ersten zehn Minuten (Xbox One X): Der Einstieg des Metroidvanias

Weiter

Heute, 14:58

Gran Turismo Sport: Etwa acht Millionen Verkäufe weltweit

Das Rennspiel Gran Turismo Sport hat sich weltweit seit der Veröffentlichung im Oktober 2017 bisher etwa acht Millionen Mal verkauft. Das geht aus einem aktuellen Geschäftsbericht von Sony hervor (Seite 55), der unter den Namen "A Stronger Sony" veröffentlicht und von GT Planet aufgegriffen wurde. In dem Ableger der Reihe und ihrem ersten PS4-Auftritt legten Polyphony Digital und GT-Schöpfer Kazunori Yamauchi den Fokus auf Online-Wettbewerbe, lieferten mit der Zeit aber auch weitere Inhalte für Einzelspieler nach.

Am kommenden Wochenende startet am Nürburgring parallel zum 24-Stunden-Rennen die zweite Runde der World Tour rund um die diesjährigen FIA Gran Turismo Championships, in denen wieder die besten Piloten für den Nations Cup und die Manufacturer Series gesucht werden.

Weiter zum Video

Heute, 14:45

The Division 2: "Title Update 4" mit der Spezialisierung Richtschütze verfügbar

Für The Division 2 ist das "Title Update 4" veröffentlicht worden. Der Richtschütze (Gunner) wird als neue Spezialisierung eingeführt (Tank/Support). Mit dem Year 1 Pass kann der Richtschütze sofort freigeschaltet werden, wobei die mit dem Richtschützen verbundene Feldforschung dann kosmetische Objekte einbringt.

Einsätze mit dem Schwierigkeitsgrad "Schwer" garantieren jetzt Ausstattungswert-500-Drops. Es gibt neue Interface-Elemente für Spezialisierungsmunition. Munition ist leichter zu verfolgen und erscheint weniger zufällig. "Die Lebensenergieleiste eures Agenten füllt sich langsam, aber Kopfschüsse, das Töten von Gegnern unter Statuseffekten und weitere Spezialisierungsaktionen helfen dabei, die Leiste ganz aufzufüllen", schreibt Ubisoft.

Sämtliche Spezialisierungsbäume wurden einer Überarbeitung unterzogen. Jede Spezialisierung kann jetzt jede beliebige Waffe nehmen und sich darin spezialisieren. Man ist nicht länger mit einer spezifischen Spezialisierung an spezifische Waffen gebunden. Generische Ausstattungs-Mod-Plätze wurden hinzugefügt. In der besetzten Dark Zone ist es nun nicht mehr möglich, den Abtrünnigenstatus zu wechseln. Das Change-Log findet ihr hier.

Weiter zum Video

Plugin: Newspage 2.0.1, entwickelt von Simon Dettling